SGA Yetis beim Vollmondlauf Bad Schussenried

SGA Yetis beim Vollmondlauf

Zum Abschluss des Wettkampfjahres 2017 wollten es 5 Läufer der Yetis nochmals wissen und starteten in der Dämmerung auf die schöne und hügelige Wald-und Wiesenstrecke zwischen Otterswang und Bad Schussenried. Wie immer war alles bestens organisiert. Nur der Vollmond hat sich etwas hinter den Wolken versteckt und zeigte sich nur selten, so dass die Stirnlampen zum Einsatz kamen.
Bei den Walkern über 11 km startete Bärbel Müller und kam in 1:41:31 als 13. Frau ins Ziel. Sieger hier Paul Merk (1:20:04), Siegerin Sabine Franz (1:21:36), beide Mi-KA Sports.
Bei den Läufern über 11 km finishte Markus Rimmele mit hervorragender Zeit in 46:10 als 6. Läufer. Norbert Eisele folgte in 58:14 auf Platz 50 der Männer, Elisa Eisele in 1:07:00 als 15. Frau und Sibylle Knaus in 1:07:19 als 17. Frau. Es gab keine AK-Wertung, aber bei 51 Frauen und 101 Männern waren alle sowohl mit der Plazierung als auch mit der erreichten Zeit zufrieden. Zumal die Laufuhren beim Vergleich alle zwischen 11,6 und 11,7 km anzeigten und laut Ausschreibung ca. 121 Höhenmeter zu bewältigen waren. Sieger war wie in den beiden letzten Jahren der für die TSV Reute Runners startende Aulendorfer Leandro Anton in 43:03 Minuten, Siegerin Paulina Wolf (TSV Reute Runners, 51:12). Insgesamt waren bei allen Läufen 398 Läufer im Ziel.

von links: Elisa Eisele, Norbert Eisele, Markus Rimmele, Bärbel Müller, Sibylle Knaus

%d Bloggern gefällt das: